Farbe Für die Raumluft Für ein Zuhause das Dich schöner macht
                                                                                                            Farbe Für die Raumluft                                                                             Für ein Zuhause das Dich schöner macht           

Was sind eigentlich Raumdüfte

Schon als kleiner Junge weckten unsichtbare Dinge, der nicht greifbare Zustand im Universum, die Gestalt neben mir, die ich wahrnahm aber nicht sah, mein Interesse. Die Frage was unseren Körper in Bewegung setzt, unser Gehirn denken lässt, die Ursache gedanklicher Bilder ist sowie emotionale Reaktion die darauffolgendes Handeln nach sich zieht. Eine alles entscheidende Antwort bezogen auf meine Fragen lag wohl in weiter Ferne oder war unauffindbar. Des Rätsels Lösung war ich selbst und der Weg den ich mit jedem Schritt hinter mir ließ. Jeder Moment der geschmückt wurde durch greifbare Begegnungen, nicht greifbare Zustände, so wie die Gestalt einer Seele, die sich nicht zu zeigen scheint, sind das Puzzleteil, der Buchstabe einer Antwort. Die Antwort liegt im Sinn unserer Sinne, womit wir dann auch schon beim Thema "Was sind eigendlich Raumdüfte" sind. Raumdüfte sind nicht greifbarer Teil unseres Universums. Ein Zustand der Urinstinkte bei uns Menschen so wie bei Tieren weckt. Raumdüfte wurden nicht erst erfunden. Raumdüfte wurden entdeckt. Sie sind ewig existierender Teil des Universums. Bestandteil jener Energie die uns leitet. Jeder Ort an dem wir uns befinden, oder uns in Zukunft befinden werden, besteht aus einem Raum der duftet. Sei es auch der Ort eines weit entfernten, im Universum schwebenden Planeten. Jeder Ort an dem wir uns befinden zeigt sich durch Elemente sichtbar. Jedes Element besteht aus einem Zustand, den wir wahrnehmen. Ein Zustand der Kälte bringt, der Wärme bringt und uns durch Duftstoffe Signale sendet. Raumdüfte sind es, die einem Ort Lebendigkeit verleihen. Nichts auf dieser Welt, oder dem Ort an dem wir uns gerade befinden, bekommt mehr Aufmerksamkeit als ein Duft. Ich nenne Ihnen hier ein plausibles Beispiel: Füllen Sie einen leeren Raum mit einem sichtbaren Bestandteil, einem Tisch, einer goldenen Uhr an der Wand, irgendeinem Teil das Ihnen in den  Sinn kommt. Darauf folgend verbreiten Sie einen Duftstoff, der Ihrem Geschmack zusagt. Sowohl ein sichtbares Element, als auch ein nicht sichtbares Element, befinden sich nun in diesem Raum. Betritt eine nicht in dieses Projekt involvierte Person, diesen Raum verlagert sich dessen Aufmerksamkeit zu 99% auf den Duft das unsichtbare Element. Erst der Duft ist es der einem Raum Fülle und Leben schenkt noch dazu creatives Denken und handeln verleiht. Erst ein Duft ist es der den Tisch sowie die goldene Uhr an der Wand existieren lässt. Denn nur durch creatives Denken und Handeln entsteht die Machart eines sichtbaren Gegenstandes.

Raumdüfte sind dreidimensional

Raumdüfte bestehen aus einem dreidimensionalen zeitlichen wie auch räumlichen Gefüge. Das zeitliche Gefüge besteht aus Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Bildlich gesehen aus einem Dreieck. Unser linkes Bein steht in der Vergangenheit. Das rechte Bein führt uns durch die Gegenwart und mit den Gedanken spielen wir schon heute in der Zukunf. Räumlich gesehen bildet sich ein Dreieck. Die Linie vom linken Bein zum rechten Bein und folglich die Linie vom rechten Bein zum Kopf. In der Aromatherapie befördern Raumdüfte unseren Geist in die Vergangenheit, wirken genwärtig heilsam alsgleich wecken Raumdüfte aber auch Zukunfsvisionen. Auch hier zeigt sich das Dreieck als zeitliches Gefüge. In der Theologie betrachtet man Gott als dreifaltig. Die Erde mit allem was dazu gehört, entstanden aus dredimensionaler Göttlichkeit. Warum nicht ! Entstehung und Geburt eines Menschen, einer Pflanze auch eines Tieres spiegeln Herkunft. Die Erde ist Herkunft Gottes. Alles in ihr und alles um sie herum besteht aus einem dreidimensionalen Gefüge.

Naturbelassene Duftöle

Naturbelassene Duftöle sind weitaus mehr als nur allseits bekanntes Heilmittel. Duftöle sind das fünfte Element unseres Universums. Genau so wie Feuer, Wasser, Erde, Luft gehören auch Duftstoffe zu unseren lebensnotwendigen Bestandteilen. Duft ist Energie, Duft ist wegweisend, Duft hat göttliche Funktion.

Anziehungskraft

Die Kraft der Anziehung verrät uns unsere Bedürfnisse. In meinem bisherigen Leben habe ich das Beobachten zum wichtigsten Teil werden lassen. Hierzu gehören ganz besonders blühende Pflanzen aber auch dominierende Bäume. In meiner Tätigkeit als Außendienstmitarbeiter genieße ich häufig die Gelegenheit landschaftliche Regionen zu befahren. Zudem gehören längere Wartezeiten durch zähfließendes Verkehrsaufkommen. Momente dessen Mittelpunk das Beobachten verschiedener blühender Pflanzenarten am Straßenrand möglich macht. Die Vielfältigkeit blühender Gestalten, die von Region zu Region ganz unterschiedlichen Arten blühender Gestalten sowie Ihre Anziehungskraft sind bewundernswert. Die sich durch Witterung, durch Tages-und Nachtzeit, zunehmendem Mond, einer Vollmondnacht darauffolgend abnehmendem Mond verändernde Ausstrahlung einer blühenden Erscheinung, sind das schlagende Herz Gottes. Emotion, Kraft, Vernichtung, Liebe, Hass, Schutz-und Gefahr wie auch Heilung werden durch Form und Farbe einer Blüte sichtbar. Ihr durch die Lüfte getragener Duftstoff weckt die Sinne von uns Menschen sowie die von Tieren. Auch ein Sternzeichen ist jeder Pflanze zuzuordnen. Die verbindende Kraft eine existenzielle Zugehörigkeit von Mensch und Tier zeigt sich auch ganz deutlich zwischen Mensch und Pflanze.  Eine erkennbare  Zuordnung zeigt sich bei der Pflanzenhaltung im Garten, auf dem Balkon und auf der Fensterbank. Auch die menschliche Bewunderung beim Spaziergang durch die Natur zeigt verbindende Anziehungskräfte zwischen Mensch und Pflanze.

 

hier geht es bald weiter

Gut und Böse

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Biotec Raumduft-2000 Benjamin Volker Sill